Orient, Travel

Seetag 3 | Wellness, Himmel & Meer

Seetag 3 | Wellness, Himmel & Meer

Hallo und willkommen zu unserem nun schon 3. Seetag auf der Mein Schiff 3.

Auch heute erwarten euch jede Menge Informationen rund um unseren 3. Tag auf See. Zum Frühstücken ging es ins Buffet-Restaurant, den ‚Ankelmannsplatz‘. Anschließend lauschten wir im Klanghaus einer kurzen Vorlesung, aßen ein leckeres Eis und genossen unsere aller erste professionelle Massage an Bord der Mein Schiff. Es ging in die ‚Himmel & Meer Lounge‘, ein kurzer Behördengang stand an sowie die all-Abendliche Entscheidung – wo soll es zum essen hingehen?

Mit der Mein Schiff 3 von TUI Cruises auf der Route ‚Dubai mit Indien‘

28. November – 12. Dezember 2016

Route: Dubai (VAE) – Khasab (Oman) –  Seetag – Seetag – Mumbai (Indien) – Seetag – Cochin (Indien) – Seetag – Mormugao (Indien) – Seetag – Seetag – Muscat (Oman) – Khor Fakkan (Oman) – Dubai (VAE) –  Dubai (VAE)

Position & Aussicht vom Schiff

Wir befinden uns weiterhin im ‚Arabischen Meer‘ auf Kurs nach Cochin.

Die See ist wieder unglaublich ruhig, jedoch ziehen heute vereinzelt ein paar mehr Wolken am Horizont vorüber. Warm genug ist es dennoch, wundervolle 30°C.

Sonnenaufgang war um ca. 06:42 Uhr, Sonnenuntergang gegen 18:02 Uhr.

Frühstück im ANCKELMANNSPLATZ

Früh genug sind wir heute auf den Beinen und genießen ein entspanntes Frühstück im Buffet-Restaurant, dem ‚Anckelmannsplatz‘.

Neben dem unglaublich knusprigen und leckeren ‚Artisan-Brot‘ hier an Bord, dass ich am liebsten mit der Nuss-Nougat-Creme (aka Nutella) esse, die es nur im Urlaub gibt 😉  esse ich persönlich noch am liebsten ein wenig frisches Obst und ein Spiegelei dazu.

Aber auch Müsli, diverse Brot- und Brötchensorten (auch eine Auswahl an Gluten-freiem Gebäck gibt es), Wurst, Käse, Joghurt, Quark usw. findet ihr hier vor.

French-Toast, Würstchen, Fisch oder süße Teilchen – mir fällt gerade nichts ein, was es hier nicht gibt.

Sucht euch eure Zutaten für ein Rührei oder Spiegelei aus und lasst es euch frisch zubereiten.

Und wenn ihr euren Teller mit vielen leckeren Dingen gepackt habt, nehmt auf einem der 745 Plätzen drinnen oder 120 Plätzen draußen Platz und genießt euer Frühstück.

> Leckere Teesorten im Anckelmannsplatz

Weitere Infos zu den Artikel: Einfach aufs Bild klicken und schon landen Sie bei amazon* Affiliate Links:

Für mich darf es noch ein Tee und ein bisschen O-Saft mit Wasser sein. Frisch gepressten gibt es auch, der ist jedoch exklusive und kostet 2,90€ Aufpreis.

Auch Allergiker kommen hier nicht zu kurz. Neben glutenfreinen Backwaren von ‚Schaer‘ gibt es auch laktosefreie Milch, Reismilch, Ziegenmilch, Buttermilch usw. für die verschiedensten Bedürfnisse.

> Auswahl veganer- und glutenfreier Produkte im Anckelmannsplatz

Weitere Infos zu den Artikel: Einfach aufs Bild klicken und schon landen Sie bei amazon* Affiliate Links:

 

Behördengang – Cochin

Das lief heute bzw. schon gestern ganz flott ab, als wir noch in Mumbai waren. Unsere persönlichen Landgangkarte für Cochin lag nämlich dieses Mal in der ‚Abtanz Bar‘ zum Unterschreiben bereit. Anschließend wurden diese gesammelt von den Behörden gestempelt. Heute, am Seetag, lagen diese dann zur Abholung bereit. Per Borddurchsage wurden wir über den Stand informiert und somit entfielt die ursprünglich geplante Einreisekontrolle mit den Immigration-Behörden und das lange anstehen.

Im übrigen gilt auch hier: Egal ob man an Bord bleiben möchte oder nicht, jeder MUSS sich seine Einreiseunterlagen persönlich abholen.

Tagesprogramm & Klanghaus

Auch an diesem Seetag ist das Tagesprogramm voll gepackt mit vielen Veranstaltungen und Workshops. Ein kleiner Auszug des Vormittag-Programms gefällig?

Programm-Übersicht: VORMITTAG
  • 07:30 Uhr GENUSS: Kaviar-Frühstück
  • 08:30 Uhr FITNESS: Fit ab 60
  • 10:00 Uhr INFORMATION: Landausflüge Cochin
  • 10:00 Uhr UNTERHALTUNG: Frühstück mit dem Pianomelodien
  • 10:30 Uhr FITNESS: TRX Gruppentraining
  • 11:00 Uhr KOMPASS: Workshop ,,Schöner Schmuck – selbst gemacht“ (25€ p.P.)
  • 11:00 Uhr UNTERHALTUNG: Handpflege Workshop
  • 11:00 Uhr UNTERHALTUNG: Lesung ,,Innenkabine mit Balkon“
  • 11:00 Uhr UNTERHALTUNG: Uhren-Präsentation

Nach unserem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Weg ins Klanghaus, um uns die Lesung „Innenkabine mit Balkon“ anzuhören. Und diese war wirklich lustig.

Ich persönlich mag das Angebot an Vorlesungen, Vorträgen, Erzählungen und Fragestunden immer sehr und finde es wirklich Sehenswert.

„Schläft die Besatzung eigentlich auch an Bord? Woran erkennt man die Nationalität eines Kreuzfahrtschiffes? Anekdoten aus der Welt der Kreuzfahrt“

>Lustige Lektüre zum Thema Kreuzfahrt gefällig?

Weitere Infos zu den Büchern: Einfach aufs Bild klicken und schon landen Sie bei amazon* Affiliate Links:

SPA & MEER

Gesättigt, gut amüsiert vom Vortrag und noch ein Eis intus, schlüpfen wir nun in unsere Bademäntel.

Das Wellness-Angebot hier an Bord der Mein Schiff 3 ist unglaublich umfangreich. Von zu Hause aus haben wir uns jedoch schon auf eine bestimmte Behandlung festgelegt, nämlich aus dem Bereich „Genuss und Entspannung für Paare.“

Die Ganzkörper-Wohlfühlmassage zu zweit (50 Min.) 124€ soll es werden: „In einer unserer Doppelkabinen oder SPA Suiten genießen Sie Ihre wohltuende Massage und entspannen geeinsam“.

Ein Fragebogen zum Gesundheitszustand mit den üblichen Fragen nach Unverträglichkeit, Krankheit usw. darf vorab noch ausgefüllt werden und schon schlendern wir in unseren Bademänteln und Schluppen, durch das Schiff, in den SPA Bereich.

An der Rezeption melden wir uns an und dürfen noch einen kurzen Moment im Ruhebereich Platz nehmen.

Wir sind in einer Doppelkabine inkl. Dusche mit Blick aufs Meer. Den Blick aufs Meer gibt es jedoch leider nicht während der Massage, vielmehr schauen wir liegend natürlich in Richtung Boden. Das wär‘ doch mal was: Während der Massage aufs Meer blicken zu können, vielleicht bei einer Rückenmassage im Sitzen? 😉

Von sanften Klängen begleitet, werden wir mit warmen Ölen massiert und genießen die viel zu kurze Massage. Wie schnell gehen bitte 50 Minuten vorüber? Also muss es gut gewesen sein, oder? Ja! Das war es und hier im Zimmer würde ich mich gerade am liebsten wieder hinlegen und ein bisschen dösen.

Wer mag, darf sich das Öl noch hier vom Körper waschen. Die beiden Damen, die uns massiert haben, sind übrigens nun nicht mehr im Raum und warten draußen auf uns. Wir bleiben noch ein wenig ölig und schlendern tiefen-entspannt in den Ruhebereich zurück um dort einen leckeren Tee zu genießen.

Wir sind ein wenig angefixt und haben schon die nächste Behandlung im Auge. Ich, im Bereich Beauty und Kai liebäugelt mit einer Tiefenmassage.

HIMMEL & MEER LOUNGE

Eine Dusche und Kostümwechsel später geht es nun in die ‚Himmel & Meer Lounge‘. Diese befindet sich direkt hinter dem Fitness-Studio, vorbei am Wellnes-Bereich.

Einer meiner Lieblingsplätze! Die Aussicht nach vorne heraus ist wirklich schön und die Liegesofas äußerst bequem.

Ebenfalls gibt es hier noch leckere Smoothies zur Auswahl – auch zum Teil welche, die exklusive sind. Aber nicht nur Smoothies, sondern auch die breite Palette an Getränken wird hier angeboten.

Für mich gibt es den Poodina-Lassi, himmlisch & spritzig bestehend aus Joghurt, braunem Zucker, Mineralwasser Minze und Eis.

Einziges Manko an der ‚Himmel & Meer Lounge‘ – dieses offene „Fenster“ zum Fitness-Studio.

Dahinter strampeln sich die Leute ein paar Kalorien ab, man hört die Fitnessgeräte und das gelegentliche schnauben, wenn’s besonders anstrengend wird. Milchglas rein – dann wäre es wirklich absolut ruhig hier.

KAFFEESTUNDE im ANCKELMANNSPLATZ

Der Smoothie war schon mal ein guter Appetizer und so geht es für uns anschließend erneut in den ‚Anckelmannsplatz‘ zur Kaffeestunde.

Die Kanapees und kleinen Desserts finde ich hier nach wie vor wirklich sehr hübsch und liebevoll angerichtet.

Nicht nur gut aussehen tuen diese, sie schmecken auch noch hervorragend.

Tagesprogramm & Vortrag

Erneut findet im Theater ein Vortrag von Thorsten Plieske statt, dieses Mal zu ,,Cochin – idyllischer Schmelztiegel der Kulturen“ mit den touristischen Hotspots für Cochin. Äußerst unterhaltsam und informativ. Reisen und dabei etwas über den nächsten Zielhafen lernen – top!

>Gute Lektüre über den Süden Indiens gefällig?

Weitere Infos zu den Büchern: Einfach aufs Bild klicken und schon landen Sie bei amazon* Affiliate Links:

Abendessen. Wo soll es hingehen?

Zunächst, da entwickelt sich gerade eine abendlichen Routine, geht es in die Außenalster. Sich dort auf den Abend einzustimmen, gefällt uns einfach total gut.

Ein laues Lüftchen weht dort hinten meist aber die Stimmung, die Lichter, die Cocktails und das Meeresrauschen rund herum, machen gute Laune und entspannen ungemein.

Wo es heute zum Abendessen gehen soll? Tja! Bei der Auswahl fällt die Entscheidung manchmal schwer. Im ‚Mein Schiff Portal‘ auf dem TV, den Bordmonitoren, natürlich an den Restaurant selber in den ausgestellten Karten oder eurem Smartphone (nein, dafür braucht ihr keine teuren Internetpakete kaufen), könnt ihr euch das Tagesmenü bequem anschauen.

Wir haben uns heute mal durch das Menü auf dem TV in unserer Kabine geblättert. Dort findet ihr täglich die aktuellen Menüs der verschiedenen inklusive, exklusive Restaurants sowie dem Buffet-Restaurant.

Auch einen Blick in die Getränkekarten könnt ihr hier werfen, sowie euch anzeigen lassen, wo genau sich das jeweilige Restaurant befindet und wie die Öffnungszeiten sind.

SCHAUBAR & ATLANTIK KLASSIK

Wir haben uns für das ‚Atlantik Klassik‘ entschieden und nehmen hier auch wieder eine kurze Wartezeit in Kauf.

In der ‚Schau Bar‘ nehmen wir Platz und bekommen ein paar kleine Appetizer und Cocktails, um die Wartezeit zu überbrücken.

Ein paar Minuten später sitzen wir bereits an unserem Tisch für 2, naschen vom Brotkorb und den meist 2-3 dazu gereichten Aufstrichen.

Vorspeise und Suppe überspringen wir heute und gehen direkt zum Zwischengericht, den geschmorten Kalbsbacken mit Koriander Risotto.

Als Hauptgericht gibt es für Kai das Rip-Eye Steak mit Ofenkartoffel und einer Pfeffersauce, für mich Ravioli mit Spinat, Wachtelei und Trüffel.

Zu guter Letzt das Dessert: ein Ricottatörtchen mit gratinierten Feigen. Ausgesprochen lecker war das heute wieder.

Gute Nacht

Heute gibt es keine weitere Zeitumstellung, jedoch geht es zeitig für uns ins Bett, da uns bereits am nächsten Tag ein Ausflug in Cochin erwartet, zu dem wir uns um 8:15 Uhr treffen werden: „Cochin zu Wasser und zu Land“.

Ein vollgepackter und entspannter Seetag geht zu Ende. Bis morgen in Cochin, Jenny

>Foto- und Videoausrüstung in diesem Beitrag

Da dies eine sehr häufig gestellte Frage ist, beantworte ich diese hier gerne. Für Fotos und Videos nutze ich die Sony Alpha 57 mit dem Kit-Objektiv 18-55mm. Für „Action“ Aufnahmen, wie Unterwasseraufnahmen, nutze ich die GoPro Hero 4 Silver Edition mit einem Wasserfesten Gehäuse.  * Affiliate Links:


Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Hierbei handelt es sich um meine persönliche Erfahrung, Meinung und eigene Bilder!

* Affiliate Links
Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die mit dem amazon-Partnerprogramm generiert wurden. Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte und werden, je nach Erfolg, mit einer Provision ausgezahlt – falls diese genutzt werden.