Orient, Travel

Visum-Hilfe für Indien – mit Servisum

Schritt für Schritt zu unserem Visum (Stand August 2016)

Für unsere nächste Kreuzfahrt -„Dubai mit Indien“- benötigen wir für die Einreise nach Indien ein Visum. Mein anliegen mit diesem Blogbeitrag ist es, euch den Ablauf (mit SERVISUM) so detailliert wie möglich zu schildern um euch eventuell bei eurer Entscheidungsfindung, wie ihr euer Visum beantragt, behilflich zu sein.

Indien

Für den Landgang wird ein Visum benötigt, das sich jeder Reisende rechtzeitig vor Reisebeginn auf eigene Kosten besorgen muss. Bitte beachten Sie hierbei, dass dieses Visum ab Ausstellungsdatum eine Gültigkeit von 6 Monaten* hat, und berücksichtigen Sie zusätzlich eine entsprechende Bearbeitungszeit. Wir verweisen an dieser Stelle auf unseren Partner SERVISUM. Bitte beachten Sie auch die weiterführenden Hinweise zu diesem Thema unter: http://www.servisum.de/kreuzfahrt-indien/
*Für österreichische Staatsbürger beträgt die Gültigkeit 3 Monate.
Bitte beachten Sie ebenfalls, dass ein elektronisches Touristenvisum nicht ausreichend ist, da dieses nur zur Einreise an einigen internationalen Flughäfen berechtigt.“ (Quelle TUI CRUISES)

Ich habe mich entschieden, den Weg über Servisum zu wählen, da ich ehrlicherweise an zwei Stellen beim selbstständigen ausfüllen „hängen geblieben“ bin. Wer meine etwas nervöse und aufgeregte Art und Weise in solchen Fällen vielleicht kennt 😉 versteht sicherlich, dass ich auf Nummer Sicher gehen wollte – auch wenn das in diesem Fall bedeutet, ein bisschen mehr zu zahlen. Aber das ist es mir durchaus Wert gewesen. Daher ist das hier mit Sicherheit NICHT ein Tipp, wie ihr am günstigsten an eurer Visum für eure Orient-Kreuzfahrt gelangt, sondern der Ablauf, mit Servisum.

Was benötigt Servisum von mir?

Alles wird einem natürlich nicht abgenommen – man muss sich schon ein paar Minuten Zeit nehmen und sich beim ausfüllen der 6-seitigen Antragshilfe ein wenig konzentrieren. Und was sonst noch benötigt wird?

  • Reisepass im Original (muss über Visagültigkeit hinaus mind. 6 Monate gültig sein + mind. 2 freie Seite beinhalten)
  • Visumsantrag
  • 2 Passfotos im amerikanischen Format (5x5cm & unbedingt Foto-Kriterien beachten!)
  • Kopie der Buchungsbestätigung vom Reiseveranstalter

Das könnt ihr auf der Seite von Servisum auch noch einmal gerne nachlesen.

Und da ich, wie oben bereits erwähnt, beim selbstständigen ausfüllen auf der Seite von indianvisaonline.gov.in stolperte, habe ich den Weg über die Antragshilfe gewählt.

Jetzt hab ich alles beisammen und nun?

Die Antragshilfe wird dann pro Person ausgefüllt und per e-mail an Servisum geschickt. Hier habe ich binnen 24h eine Antwort mit dem weiteren Verlauf und Anhängen erhalten.

bildschirmfoto-2016-09-12-um-12-53-38

Um alle 4 Punkte habe ich mich gekümmert und konnte die Unterlagen schon ein paar Tage später (ich habe ein bisschen getrödelt) nach Frankfurt (für uns zuständig, je nach Bundesland verschieden) schicken.

Kommunikation mit Servisum & Bearbeitungsstatus

Ab hier wird es spannend, denn Servisum bietet den kostenlosen Service, sich per Link täglich über seinen Status informieren zu können und das sieht wie folgt aus:

bildschirmfoto-2016-09-12-um-12-35-07

img_4418

 

Klicke ich nun auf den blauen Link, kann ich täglich meinen Status abrufen. Zunächst erscheint alles in rot, denn noch sind die Dokumente lediglich eingegangen und werden nun weitergeleitet.

 

 

img_4419

 

 

Am darauf folgenden Tag, tut sich etwas – der Auftrag befindet sich nun in der Botschaft.

 

 

 

img_4441

 

 

Schon ist der Antrag durch und die nächste e-mail mit Bescheid, über den Rückversand, bereits auch im e-mail Postfach

bildschirmfoto-2016-09-12-um-13-10-30

 Genauer zeitlicher Ablauf

  • 07. August:  Antrag per e-mail an Servisum
  • 08. August: Antwort von Servisum mit weiteren Details zum Ablauf (s.o)
  • 11. August: Etwas getrödelt (meinerseits) aber nun sind alle Unterlagen fertig. Ab mit den Unterlagen zur Post und per Einschreiben nach Frankfurt.
  • 16. August: Email über Status mit Link (s.o.)
  • 17. August: Unterlagen sind fertig und werden zurück geschickt
  • 18. August: Die Pässe inkl. Visa sind zurück! Das war’s!

Zieht man mein „trödeln“ ab, hat das ganze gerade mal 9 Tage „gedauert“. Erscheint mir wirklich schnell und empfand ich als sehr stressfrei.

Kostenaufstellung (2 Person)

Was kostet denn nun der Spaß inklusive der Antragshilfe über Servisum? Die Endabrechnung für uns (2 Personen) habe ich euch unten angefügt.

  • 00,00 EUR – 2 Passfotos 5x5cm (habe ich selbst gemacht)
  • +00,55 EUR – Fotopapier & druck
  • +03,95 EUR – Porto für Einschreiben
  • + Endabrechnung (s.u.)

img_4461

Eine beachtliche Summe, aber wie gesagt, das war es mir Wert.

Mein anliegen mit diesem Blogbeitrag war es, euch den Ablauf so detailliert wie möglich zu schildern um euch eventuell bei eurer Entscheidungsfindung, wie ihr euer Visum beantragt, behilflich zu sein. Ich hoffe, das ist mir gelungen. Wie verlief euer Visumsantrag?

Ich freue mich auf unsere Reise und ein paar von euch sehe ich dann demnächst auf dem Schiff 🙂 Bis bald!