Orient

Cochin | Indien – Hafen, Stadt & Ausflüge

Mit der Mein Schiff 3 von TUI Cruises auf der Route ‚Dubai mit Indien‘

28. November – 12. Dezember 2016

Route: Dubai (VAE) – Khasab (Oman) –  Seetag – Seetag – Mumbai (Indien) – Seetag – Cochin (Indien) – Seetag – Mormugao (Indien) – Seetag – Seetag – Muscat (Oman) – Khor Fakkan (Oman) – Dubai (VAE) –  Dubai (VAE)

Hallo und willkommen in Cochin, der „Königin des Arabischen Meeres“. Im südindischen Kerala – so heißt der Bundesstaat – erwartet uns mit Cochin eine exotische und historische Hafenstadt.

Da auch dieser Tag wieder voll gespickt mit vielen Unternehmungen war, teile ich Cochin in mehrere kleine Beiträge. Euch erwarten nun Eindrücke vom Hafen, der wunderschönen Hafeneinfahrt, ein paar Informationen zu Cochin an sich,  Informationen rund um euren Tag an Bord und zum Ausflugsangebot von TUI Cruise.

Cochin | Indien – Suprabhatam!

Was soviel wie „Guten Morgen“ bedeutet! Bereits um 8:00 Uhr haben wir hier fest gemacht und verlassen den Hafen erst um 19:00 Uhr. Es bleibt also viel Zeit, die wunderschönen Kolonialbauten der Portugiesen, Niederländer und Engländer zu bestaunen, die Paläste, Kirchen und Traumstrände der zerklüfteten Malabarküste zu besuchen und /oder sich das Spektakel der chinesischen Fischernetze anzuschauen.

Wechselhaft, wie die Wetteransage ankündigt, ist es an diesem Tag nicht. Vielmehr erwartet uns ein Tag mit purem Sonnenschein bei 28°C, die sich am Wasser, mit einer leichten Brise wunderbar anfühlen.

Position & Aussicht vom Schiff

Mit der Mein Schiff 3 haben wir am ‚Ernakulam Wharf‘ angelegt. Die Backbordseite liegen gen Festland, Steuerbord schaut auf den ‚Vembanad Lake‘.

Der Anleger selber befindet sich auf ‚Willingdon Island‘.

Hafeninformationen

Wie oben schon erwähnt, liegen wir in der „Ernakulam Wharf“, an der Halbinsel ‚Willingdon Island‘. Laut TUI cruises beträgt die Entfernung ins Zentrum ca. 10km und der Fußweg dahin wird nicht empfohlen. Dazu kann ich leider nichts sagen, da wir uns hier nicht zu Fuß vom Schiff aus auf Erkundungstour gemacht haben.

Was ich euch jedoch zeigen kann ist, wie der unmittelbare Hafenbereich aussieht und das hier Tuk-Tuks und andere Transportmittel stehen um euch zu eurer gewünschten Destination zu bringen.

Ein paar wenige Tuk-Tuks stehen direkt hinter den Zelten bereit. Verlasst ihr das Hafengelände durch den Sicherheitsbereich, sieht das ganze schon wesentlich wuseliger aus.

Denn direkt hinter dem Sicherheitsbereich koordiniert unter anderem das Militär das Verkehrstreiben und lässt eigentlich auch nur Ausflugspartner bzw. Busse von TUI Ausflügen direkt auf das unmittelbare Gelände.

Solltet ihr dem Überangebot von Fahrern also entkommen wollen, würde ich persönlich ein Tuk-Tuk (oder ggf. Taxi) noch auf dem Hafengelände bevorzugen. Ihr liebt das handeln und mögt das gewusel? Na dann ab ins Getümmel!

Cochin | Ernakulum Wharf | Willingdon Island

Bevor ich euch weiter die Gegend um den Hafen zeige, habe ich noch ein paar generelle Informationen zu Cochin:

  • Sprache: Malayalam, aber auch Englisch wird hier häufig verstanden und gesprochen. Daneben gibt es noch Tamil, Hindi und weitere drawidische Sprachen.
  • Währung: indische Rupie (INR)
  • Einwohner: um 600.000, im Ballungsraum ca. 2.1 Millionen
  • Stadtgliederung: Die Stadtgebiete erstrecken sich über das Festland und mehrere vorgelagerte Inseln. Die wichtigsten Distrikte sind Ernakulam auf dem Festland, Fort Kochi und Mattancherry auf der Halbinsel und die Inseln Willingdon, Bolghatty, Vallarpadam und Vypeen.
  • Fläche: 94,88 km2 und 2m über dem Meeresspiegel
  • Bundesstaat: Kerala
  • Klima: Tropische Klimazone mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 27,5°C
  • Religion: Hinduismus ist hier die größte Religion. Auch auch viele Muslime und Christen und in einem geringen Umfang Jains und Sikhs sind hier vertreten. Die jüdische Gemeinde der Stadt ist bemüht, jedoch gibt es nur noch sehr wenige Mitglieder.

Begebt ihr euch zur Spitze von Willington Island, zu den Fähranlegern, kommt ihr an vielen kleinen Mehrfamilienhäusern vorbei. Hier ist es dörflich, ruhig, grün und die Straßen sind nicht für unsere Massentourismus-Busse ausgelegt.

So blockieren wir die kleinen Straßen mit unseren Bussen und die Einheimischen schauen neugierig dem wohl mehrmals im Monat statt findenden Trubel zu. Kinder winken, rufen „hello“ und alles scheint hier ein bisschen ruhiger zu laufen, als noch vor ein paar Tagen in Mumbai. Hier ist überhaupt erst einmal Platz für freistehende Häuser, nicht alles dicht an dicht gedrängt und überfüllt. Die Bäume und Palmen werfen viel Schatten und es ist, ich wiederhole mich gerne: ruhig! Das gehupe von Mumbai habe ich nämlich irgendwie immer noch in den Ohren und genieße gerade die – bis auf die vom Bus surrenden Klimaanlage – stille.

Im übrigen befinden wir uns hier auf der „1st Cross Road“ in Richtung ‚Embarkation Jetty‘.

Ihr bleibt an Bord?

Warum auch nicht? Auch wenn ich persönlich meist einen Landgang bevorzuge, bietet so ein Schiff auch an Landtagen eine Fülle an Unterhaltung. Allerdings würde ich euch ans Herz legen, zumindest ein paar Meter von Bord zu gehen.

Denn hier im Hafen von Cochin erwarten euch eine Vielzahl von kleinen Shops unter Zelten mit Bekleidung, Souvenirs und sonstigen Dingen, die man (nicht) braucht und das keinen Steinwurf vom Schiff entfernt.

Für den Landgang benötigt man die Bordkarte sowie die weiße Landgangkarte mit aufgedrucktem Foto.

Die Landgangskarte muss nach dem letzten Landgang in die dafür vorgesehene Box am Eingang des Schiffes geworfen oder aber an der Rezeption angegeben werden.

> Mitbringsel aus Indien?

Ob Bekleidung, Souvenirs, Accessoires usw., das sind so die üblichen Dinge, die einem auch hier vor Ort angeboten wurden. Weitere Infos zu den Artikeln: Einfach aufs Bild klicken und schon landen Sie bei amazon* Affiliate Links:

Kleinere Souvenirs:

Tagesprogramm an Bord

Was euch an diesem Tag hier von früh bis spät an Bord geboten wird?

Programm-Übersicht: VORMITTAG
  • 08:00 Uhr FITNESS: Mein Sonnengruß
  • 08:30 Uhr FITNESS: Aqua-Gymnastik
  • 09:00 Uhr ENTSPANNUNG: Frühaufsteher-Spezial im SPA & MEER (20% Ermäßigung auf Behandlungen zwischen 9-12Uhr)
  • 09:00 Uhr FITNESS: XCO-Training
Programm-Übersicht: NACHMITTAG
  • 15:00 Uhr GENUSS: Weihnachtliche Kaffeestunde mit Live-Musik
  • 15:30 Uhr GENUSS: Adventssonntag, bis 16:30 Christstollen im Anckelmannsplatz
  • 16:00 Uhr ENTSPANNUNG: Saunaaufguss (Wdh.: 17:00 & 18:00 Uhr)
  • 17:00 Uhr UNTERHALTUNG: Pianomelodien
  • 17:00 Uhr UNTERHALTUNG: Shuffleboard
  • 17:00 Uhr FITNESS: Zumba
  • 17:45 Uhr UNTERHALTUNG: Kochduell
Programm-Übersicht: ABEND
  • 18:00 Uhr UNTERHALTUNG: Chill-Out Lounge
  • 18:00 Uhr GENUSS: Austern und Champagner
  • 18:30 Uhr GENUSS: Krimidinner „Sag zum Abschied leise Schampus“ (Aufpreis)
  • 19:30 Uhr UNTERHALTUNG: Ozeania Klaviertrio „Die vier Jahreszeiten“
  • 19:30 Uhr UNTERHALTUNG: Fussball-Bundesliga live
  • 20:00 Uhr UNTERHALTUNG: Weihnachtliche Portraits
  • 20:00 Uhr KOMPASS: Malkurs „Aquarell leicht gemacht“
  • 20:00 Uhr UNTERHALTUNG: Zwei-Euro-Abend
  • 20:00 Uhr UNTERHALTUNG: Bingo
  • 20:30 Uhr UNTERHALTUNG: Modenschau
  • 20:30 Uhr GENUSS: Zigarrengenussstunde
  • 21:00 Uhr UNTERHALTUNG: Männerabend
  • 21:00 Uhr UNTERHALTUNG: Ladies Night
  • 21:00 Uhr UNTERHALTUNG: Feiern mit den Blizzards
  • 21:00 Uhr UNTERHALTUNG: Live-Musik mit Dock Drei
  • 21:30 Uhr UNTERHALTUNG: Schlagershow „Ein bisschen Spass muss sein“
  • 22:00 Uhr UNTERHALTUNG: Disco-Nacht
  • 22:00 Uhr UNTERHALTUNG: Fußball-Bundesliga live

Und? Wäre etwas für euch dabei gewesen?

Und sonst an Bord? Reinigungsarbeiten an den Balkonen

Finden an diesem Tag hier in Cochin auf der Steuerbord-Seite, dem hinteren Teil sowie den Sonnendecks der Suiten auf Deck 15 zwischen 09:00 Uhr und 13:30 Uhr statt. Zumindest in dem Zeitraum könnt ihr eure Balkone nicht nutzen. Ideal, um der ein oder anderen Sache aus dem Tagesprogramm nach zu gehen, den Spa Bereich aufzusuchen, zu sporteln oder einfach am Pool zu chillen.

LANDAUSFLÜGE vermittelt durch TUI Cruises

Das war unser Ausflugsangebot für Cochin (Änderungen bzgl. Preisen, Angeboten usw. sind auf den Folgereisen natürlich nicht auszuschließen !-Stand Nov/Dez ’16-!):

COK01V & COK01N | Cochins Höhepunkte

  • Dauer: 4h Vormittags & Nachmittags
  • Kosten: 35€ Erwachsene | 25€ Kinder
  • Verpflegung: Keine
  • Beschreibung: Cochin – eine Stadt mit vielen Facetten.
  • Ablauf: Das Stadtgebiet erstreckt sich sowohl über das Festland als auch über mehrere der Küste vorgelagerte Inseln und Halbinseln. Bei Ihrer heutigen Stadtrundfahrt entdecken Sie neben den Sehenswürdigkeiten des Holländischen Palastes, der jüdischen Synagoge und der jüdischen Straße im Stadtteil Mattancherry auch die Franziskanerkirch St. Francis (nur von außen) im Stadtteil Fort Kochi. Ein weiteres Highlight ist ein Fotostopp an den traditionellen chinesischen Fischernetzen.
  • Hinweis: ca. 20 Stufen, in der Synagoge dürfen keine Schuhe getragen werden. Englische Reiseleitung.
COK02V & COK02N | Cochin zu Wasser & zu Land

  • Dauer: 5h Vormittags & Nachmittags
  • Kosten: 45€ Erwachsene | 35€ Kinder
  • Verpflegung: Keine
  • Beschreibung: Ein anderer Blick auf Cochin…
  • Ablauf: …erwartet Sie von der Wasserseite aus. Nach einem kurzen Transfer zum Bootsanleger steigen Sie in ein Motorboot um. Bei der Bootsfahrt passieren Sie die Inseln und Halbinseln Vypeen, Gundu und Bolgatty. Abgerundet wird Ihr Eindruck bei einer Außenbesichtigung der Franziskanerkirche St. Francis im Stadtteil Fort Kochi und bei der Innenbesichtigung des Holländischen Palastesm der jüdischen Synagoge und bei etwas Freizeit auf der jüdischen Straße. Ein Stopp an den traditionelles chinesischen Fischernetzen darf natürlich nicht fehlen.
  • Hinweis: ca. 20 Stufen, Schulter & Knie bedeckt halten, in der Synagoge & St. Francis Kirche dürfen keine Schuhe getragen werden. Englische Reiseleitung.
COK03V | Hafenrundfahrt Cochin mit Marktbesuch

  • Dauer: 4h vormittags
  • Kosten: 49€ Erwachsene | 45€ Kinder
  • Verpflegung: Keine
  • Beschreibung: Entdeckung zu Wasser und zu Land.
  • Ablauf: Binnen 15 Minuten erreichen Sie das bereitstehende Motorboot, welches Sie mit auf eine Fahrt durch den Naturhafen von Cochin und zu den Halbinseln und Inseln Vypeen, Gundu und Bolgatty nimmt. Nach etwas 75 Minuten erreichen Sie den Ernakulum-Bootsanleger und besuchen den nahegelegenen Obst- und Gemüsemarkt mit seinen lokalen Produkten. Im Anschluss genießen Sie etwa 30 Minuten Freizeit und können das Treiben und Handeln in der Broadway-Straße auf sich wirken lassen. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie bei Ihrer Rückfahrt das vorbeiziehende Panorama der Stadt Cochin.
  • Hinweis: ca. 20 Stufen. Englische Reiseleitung.
COK04V & COK04N | Das Fort Cochin zu Fuß entdecken

  • Dauer: 3,5h Vormittags & Nachmittags
  • Kosten: 45€ Erwachsene | 35€ Kinder
  • Verpflegung: Kaffeepause
  • Beschreibung: Unterwegs auf historischen Spuren…
  • Ablauf: …durch den Stadtteil Fort Cochin. Nach der Busfahrt erreiche Sie den Ausgangspunkt Ihres heutigen Rundgangs durch die historische Zone von Fort Cochin. Viele Häuser und Monumente stammen aus der portugisischen Kolonialzeit, die Anfang des 16. Jh. begann und rund 150 Jahre später von den Niederländern beendet wurde. Sie tauchen ein in die Geschichte dieser Stadt und spüren spätestens bei dem Blick auf die chinesischen Fischernetze den Charme des Stadtteils. Nach rund 2 Stunden Rundgang inklusive der Außenbesichtigung der St.-Francis-Kirche kehren Sie für eine Kaffeepause im Fort Cochin Hotel ein.
  • Hinweis: ca. 10 Stufen, unebene Fußwege von ca. 3km. Trinkwasser mitnehmen. Keine Innenbesichtigung. Englische Reiseleitung.
COK05V & COK05N | Per Tuk-Tuk durch Old Cochin

  • Dauer: 4h Vormittags & Nachmittags
  • Kosten: 45€ Erwachsene | 35€ Kinder
  • Verpflegung: Keine
  • Beschreibung: Traditionelle Fortbewegung durch Old Church.
  • Ablauf: Nach einem knapp 30-minütigen Bustransfer erreichen Sie die motorisierten und traditionellen Tuk-Tuks und starten damit Ihre Entdeckungsfahrt durch die alten Kolonialstraßen des Stadtteils Fort Cochin. Sie passieren die Santa-Cruz-Basilika, die Princess Street und weitere Sehenswürdigkeiten entlang der Straßenzüge. Fotostopps legen Sie an der Franziskanerkirche St.-Francis und an den traditionellen chinesischen Fischernetzen ein. Ihre Tuk-Tuk-Fahrt endet im Stadtteil Mattancherry, wo Sie etwa 45 Minuten Freizeit rund um die jüdische Straße genießen können, bevor es mit dem Bus zurück zum Hafen geht.
  • Hinweis: ca. 1km Fußweg. Englische Reiseleitung. Nicht für Schwangere und Leute mit Rückenbeschwerden geeignet.
COK06V & COK06N | Fort Cochin und Mattancherry in Eigenregie

  • Dauer: 4h Vormittags & Nachmittags
  • Kosten: 29€ Erwachsene | 24€ Kinder
  • Verpflegung: Keine
  • Beschreibung: Cochin mit all seinen Facetten…
  • Ablauf: … können Sie ganz entspannt bei diesem Ausflug erkunden. Jeweils gut 60 bis 75 Minuten Freizeit haben Sie in den Stadtteilen Fort Cochin und Mattancherry, um sich den Highlights der historischen Bereiche widmen zu können. Erblicken Sie das Wahrzeichen Cochins, die chinesischen Fischernetze in Fort Cochin, oder schlendern Sie über die jüdische Straße in Mattancherry und erkunden Sie die Monumente aus historischen Zeiten. Portugiesen, Holländer, Franzosen und Briten hinterließen sichtbare Spuren in der Geschichte und Kultur der Stadt. Mit dem Bus geht es danach wieder zurück zum Schiff.
  • Hinweis: Reiner Transfer ohne örtliche Reiseleitung. Ca. 20 Stufen und 3km unebene Fußwege.
COK07V & COK07N | Fort Cochin in Eigenregie entdecken

  • Dauer: 3,5h Vormittags & Nachmittags
  • Kosten: 25€ Erwachsene | 22€ Kinder
  • Verpflegung: Keine
  • Beschreibung: Auf den Spuren der portugisieschen Kolonialzeit…
  • Ablauf: …können Sie innerhalb der rund 2,5-stündigen Freizeit wandeln. Erblicken Sie z.B. die St.-Francis-Kirche, welche die älteste von Europäern erbaute Kirche des Ostens aus dem Jahr 1503 ist. Den ersten Pflock setzten Franziskanermönche. Ihre Holzkonstruktionen wich später einem Steinbau. Vasco da Gama, der 1524 in Cochin starb, wurde hier beerdigt, bevor seine Gebeine im Jahre 1538 die letzte Ruhestätte in Portugal fanden. Weiter können Sie hier z.B. das Wahrzeichen Cochin, die chinesischen Fischernetze, die mit einem Stangengerüst ins Wasser gelassen wurden, bestaunen, bevor der Rückweg zum Schiff angetreten wird.
  • Hinweis: Reiner Transfer – ohne örtliche Reiseleitung. In der Synagoge und St.-Francis-Kirche dürfen keine Schuhe getragen werden.
COK08V & COK08N | Mattancherry in Eigenregie entdecken

  • Dauer: 3,5h Vormittags & Nachmittags
  • Kosten: 25€ Erwachsene | 22€ Kinder
  • Verpflegung: Keine
  • Beschreibung: Einen Schmelztiegel der Religionen…
  • Ablauf: …entdecken Sie bei Ihrer ca. 2,5-stündigen Freizeit im Stadtteil Mattancherry. Die jüdische Gemeinde in Mattancherry ist etwa genauso alt wie die christliche und dies präsentiert sich Ihnen auf Schritt und Tritt. Erkunden Sie z.B. die jüdische Straße mit dem nahe gelegenen Basar oder schauen Sie sich die Synagoge im jüdischen Viertel an. Ein weiteres Highlight z.B. ist der holländische Palast von 1555 mit seinem mittelalterlichen Charme am Ende der Palace Road. Heute beherbergt der Palast eine Portrait-Malerei der Radschas von Cochin, und er ist für seine Wandgemälde mit Hindu-Mythen bekannt.
  • Hinweis: Reiner Transfer – ohne örtliche Reiseleitung. Knie und Schultern bedeckt halten. In der Synagoge dürfen keine Schuhe getragen werden.
COK09G | Die Backwaters von Alleppey

  • Dauer: 7,5h Ganztags
  • Kosten: 69€ Erwachsene | 59€ Kinder
  • Verpflegung: Mittagessen
  • Beschreibung: Das grüne Herz Keralas erkunden…
  • Ablauf: …Sie am besten mit den traditionellen Hausbooten von der Hafenstadt Alleppey aus, per Fahrt über die Kanäle, auch Backwaters genannt. Nach einer landschaftlich interessanten Anreise steigen Sie im größten Binnenhafen von Alleppey um auf die doppelstöckigen Hausboote und erkunden damit in den kommenden ca. 3 Stunden das grüne Hinterland Keralas vom Wasser aus. Ein kurzer Halt wird am Dorf Champakulam eingelegt, wo Sie die St.-Marys-Kirche besichtigen können, bevor Sie auf dem Hausboot ein köstliches landestypisches Mittagessen zu sich nehmen. Die 2-stündige Rückfahrt erfolgt von Nedumudy per Bus zum Hafen von Cochin.
  • Hinweis: Sonnenschutz & Kopfbedeckung. Fußweg ca. 2 km & Stufen. Englische Reiseleitung.
COK10G | Zu Gast im Kumbalangi Village

  • Dauer: 6h Ganztags
  • Kosten: 65€ Erwachsene | 55€ Kinder
  • Verpflegung: Mittagessen
  • Beschreibung: Traditionelle Landwirtschaft…
  • Ablauf: …des Hinterlandes entdecken Sie bei diesem Ausflug und Ihrem Besuch des Dorfes Kumbalangi, etwa 30 Minuten von Cochin entfernt. Bei einer kurzen Fahrt auf typisch kleinen Booten erblicken Sie die traditionellen Fischfang. Nach einem Willkommensgetränk auf der Insel Kallancherry tauchen Sie ein in die traditionellen Alltagsarbeiten wie die Kokosbastgewinnung, das Krabbenfischen, die Ernte von Muscheln und die Nutzung der chinesischen Fischernetze. Bei einem Rundgang über die landwirtschaftliche Farm sehen Sie neben Muskatnussbäumen auch den Anbau von Vanilleschoten. Stärken können Sie sich bei einem landestypischen Mittagessen in Kerala-Stil. Die Rückfahrt von der Insel erfolgt per Tuk-Tuk und Bus.
  • Hinweis: Einige Stunfen, ca. 2km unebene Fußwege. Englische Reiseleiter.
COK11G | Bootsfahrt und traditionelle Kathakali-Vorführung

  • Dauer: 6,5h Ganztags
  • Kosten: 149€ Erwachsene | 139€ Kinder
  • Verpflegung: Mittagessen
  • Beschreibung: Cochin mit allen Sinnen entdecken.
  • Ablauf: Nach einer kurzen Busfahrt erreichen Sie die Motorboote, welche Sie mitnehmen auf eine rund 2,5-stündige Hafenrundfahrt vorbei an den Inseln und Halbinseln Vypeen, Gundu, Vallarpadam, Bolgatty sowie durch die kleinen und schmalen Kanäle des Hafens. Nach Ankunft im 5-Sterne-Restaurant Vivanta des Taj Malabar Hotels genießen Sie in der kommenden Stunde ein leckeres Mittagessen. Kathakali wird als eine der ältesten Tanzformen Indiens angesehen und entspricht einer expressiven Form des indischen Tanzes bzw. Tanzdramas – wie wird vor allem im Bundesstaat Kerala sehr gepflegt. Die knapp 2-stündige Vorführung verrät Ihnen mehr über den Inhalt der lokalen Kampfkunst – Kalaripayattu.
  • Hinweis: Einige Stufen. 1 Softgetränk ist im Essen inkludiert. Englische Reiseleitung.

Auf eigene Faust?

Vorab: Hier habe ich keine eigenen Erfahrungswerte, da wir einen Ausflug über TUI cruises gebucht haben. Gerne nenne ich euch aber den Veranstalter dieser Ausflüge, dass wäre ‚Le Passage to India Tours and Travels Private Limited‚. Ansonsten kann ich euch, wie auch schon bei unserem Ausflug nach ‚Abu Dhabi‘, getyourguide empfehlen:

www.getyourguide.de
  • Aktuell werden auf der Webseite jedoch nur 2 und auch recht teure Ausflüge angeboten, schaut gerne mal >hier<

Wenn ihr Cochin selber zu Wasser entdecken wollt, gibt es die folgenden Anleger die nur rund 10-15min zu Fuß vom Schiff entfernt liegen:

Fähranleger in der Nähe vom Schiff
  • Embarkation Jetty (von hier ging unser Ausflug los)
  • Willingdon Island Boat Jetty, für Fahrten nach ‚Ernakulam-Fort Kochi-Mattancherry Ferry oder hinüber zur ‚Jewish Synagogue‘
  • Ro-Ro-Terminal Jetty

Wie geht’s weiter?

Im nächsten Beitrag nehme ich den von uns gebuchten Ausflug „Cochin, zu Wasser und zu Land“ ein genau unter die Lupe und zeige euch, was ihr dort für eurer Geld und eure Zeit alles zu sehen bekommt.

>Foto- und Videoausrüstung in diesem Beitrag

Da dies eine sehr häufig gestellte Frage ist, beantworte ich diese hier gerne. Für Fotos und Videos nutze ich die Sony Alpha 57 mit dem Kit-Objektiv 18-55mm. Für „Action“ Aufnahmen, wie Unterwasseraufnahmen, nutze ich die GoPro Hero 4 Silver Edition mit einem Wasserfesten Gehäuse.  * Affiliate Links:


Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert. Hierbei handelt es sich um meine persönliche Erfahrung, Meinung und eigene Bilder!

* Affiliate Links
Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die mit dem amazon-Partnerprogramm generiert wurden. Diese dienen zur Orientierung und schnellem finden der Produkte und werden, je nach Erfolg, mit einer Provision ausgezahlt – falls diese genutzt werden.